ULRICH B├ťLHOFF ÔÇó DIPL. - ING.   ARCHITEKT UND ENERGIEBERATER

Kneipp-Pfad Bahnitz und K├╝tzkow

Kneippfad Bahnitz - Einbindung Landschaftsraum Havel

Kneippfad Bahnitz Fussreflexzonen nach Kneipp

Kneippfad Bahnitz

Kneippfad Bahnitz und K├╝tzkow

In Bahnitz und K├╝tzkow (Landkreis Havelland und Potsdam- Mittelmark) wurden in unmittelbarer N├Ąhe zur Havel jeweils ein Kneippfad nach gleicher Grundkonzeption errichtet.


Bauherr: Kulturverein Bahnitz
Planung / Bauleitung Ulrich B├╝lhoff

Bauma├čnahme: 2006
Baukosten ca. 65.000.ÔéČ zuz├╝glich Mittel der Arbeitsagentur als ABM-F├Ârderma├čnahme;   F├Ârdermittel durch das Amt f├╝r Flurneuordnung Brieselang (Land Brandenburg)

In einem gr├╝nen Oval stehen 4 kleine Holzh├Ąuser sowie 4 nicht ├╝berdachte Becken.
Diese 8 Stationen bilden den Barfu├čbereich, in denen der Nutzer durch Begehen der unterschiedlichen Materialien (Kiensp├Ąne, Bambusst├Ąbe, Gumminoppen u.a.), die teilweise zus├Ątzlich in Wasserbecken liegen, die Fu├čreflexzonen anregen und sich hierdurch vorbeugend gegen Krankheiten st├Ąrken kann.
Das Projekt wurde mit einem Bildungs- und Ma├čnahmentr├Ąger, der Akademie Seehof GmbH, realisiert. Es wurden 8 bis 10 Personen ├╝ber die Arbeitsagentur integriert.

Die kleinen Holzh├Ąuser sollen in Form und Farbigkeit bewu├čt Assoziationen an fern├Âstliche Baukunst erm├Âglichen, da die Fu├čreflexzonenmassage nach Kneipp sich auf traditionelle chinesische Heilpraxis bezieht.
Der neugeschaffene ovale Platz mit Blick auf die Havel soll ein Ort der Entspannung und Meditation sein.